Viele Unternehmer waren besonders seit Corona stark gefordert. Manchen Pflichten konnten sie nur schwer, verspätet oder unvollständig nachkommen. Wenn Behörden dies zum Anlass nehmen, dem Unternehmer Unzuverlässigkeit vorzuwerfen, droht schnell noch eine Gewerbeuntersagung und damit eine Existenzgefährdung. Was betroffene Unternehmer wissen müssen und wie sie sich schützen können, davon erzählt der neue Beitrag von  Rechtsanwältin Elisa Roggendorff auf anwalt.de.

#Gewerberecht #Berufsausübungsfreiheit #Corona #Unzuverlässigkeit #WirberatenUnternehmer